Der Modernisierung des Emsparks steht nichts mehr im Wege

0
266

In der gestrigen Ratssitzung wurde der Beschluss über den Bebauungsplan für den Emspark einstimmig gefasst.

Damit steht einer umfassenden Modernisierung dann nichts mehr im Wege“, freut sich Beatrix Kuhl.

Ursprünglich sollte die Gesamtverkaufsfläche des Emsparks nach der Modernisierung 21.100 m2 betragen. Sie war durch den genehmigten Bestand sowie die planungsrechtlich gesicherten Reserven ermittelt worden und gutachterlich als verträglich bewertet worden.
Im weiteren Planverfahren wurde durch die Intervention der obersten Landesplanungsbehörde wie auch durch den Moderationsprozess im Rahmen der Einzelhandelskooperation Ostfriesland die Gesamtverkaufsfläche auf 19.000 m2 reduziert.
Damit ist sowohl die Verträglichkeit des „neuen“ Emsparks für die Innenstadt von Leer, wie für die Nahversorgung in Leer und in den Nachbarkommunen in besonderer Weise gewährleistet und nimmt auf die kritische Beurteilung in der Region Rücksicht.
Bis vor wenigen Tagen war es jedoch nicht sicher, dass die Landesplanungsbehörde ihr Einverständnis zu diesem Vorgehen erteilt. Viele Gespräche haben es schließlich möglich gemacht, dass das Vorhaben nun umgesetzt werden kann.
Als sehr positiv bewertet die Bürgermeisterin, dass der Investor der Reduzierung der Verkaufsflächen zugestimmt hat.

Der Investor wird nach der Ratsentscheidung größere Bauaufträge vergeben. Diese werden nicht nur der Attraktivität des Einzelhandelsstandortes Leer insgesamt dienen, sondern auch dem Erhalt und der Schaffung neuer Arbeitsplätze im Emspark.


Anzeige: SuchDeinBuch

Ostfriesland kocht